Helena Jäger - 27.03.2020

Mit Rosetta@home gemeinsam gegen Corona

Man muss kein Wissenschaftler sein, um diese Initiative zu unterstützen. 

Unser Trainingscenter ist verwaist, Präsenzschulungen wurden bis auf Weiteres abgesagt. Doch es tut sich einiges in unseren Seminarräumen. Dort sieht es inzwischen ein bisschen aus wie in einem Forschungslabor.

Weiterlesen…
Jochen Griebel - 12.03.2020

Nicht anstecken bitte: Remote Working in Zeiten des Corona-Virus

... mit Digital-Workplace-Lösungen von netlogix

In diesem Fall bekommen Aussagen wie „Das Glas ist immer halbvoll“ oder „auch in Krisenzeiten Chancen erkennen“ eine ganz neue Bedeutung.

„Das Corona-Virus könnte dem mobilen Arbeiten zum Durchbruch verhelfen“. So kann man es aktuell in vielen Artikeln (z.B. Handelsblatt vom 06.03.2020) nachlesen. Obwohl „New Work“ die Arbeitswelt revolutionieren möchte, herrscht in vielen deutschen Unternehmen nach wie vor Präsenzkultur. Homeoffice oder Mobile Office sind nach wie vor in den wenigsten Unternehmen Standard und setzen Vorarbeiten wie die Anpassung der Infrastruktur und das Stellen von Anträgen auf Heimarbeit voraus.

Weiterlesen…
Stephan Simon - 05.03.2020

Cloud: Bin ich da schon drin, oder was?

Oder: zehn Kriterien für die Wahl des richtigen Cloud-Providers

Ein bisschen Geschichte ...

Bin ich da schon drin, oder was?“ Niemand kam im Jahre 1999 an diesem Werbeslogan vorbei. Erfunden hat diesen aber nicht der Ex-Tennisprofi Boris Becker. Schuld an dem eingehenden Spruch war Frau Petra Felten-Geisinger. Dies war jedoch längst nicht der einzige „viral gehende“ Satz der Werbeexpertin. „Like ice in the sunshine“, „Sippin' on Bacardi Rum“ oder „Die Perle der Natur“ stammen ebenfalls aus ihrer Feder.

Für die Informationstechnologie bedeutet die AOL-Werbung, mit dem damals 32-jährigen „Bobbele“, ein regelrechtes Manifest. Jeder wollte rein, ins Internet. Jeder sollte rein. Manche schafften es auch rein, sofern die analoge DFÜ-Modem-Verbindung es erlaubte. Dies alles geschah trotz schlechter Prognose dann doch ziemlich rasch. 1949 bekundete John von Neumann, ein Mathematiker, der als einer der Väter der Informatik gilt, dass man die Grenzen dessen erreicht habe, was mit Computertechnologie erreichbar ist.

Betrachten wir also die Zeitspanne seit 1949, ist einiges passiert. Viele Pioniere der digitalen Heute-Welt haben sich geirrt. Ähnlich wie auch Mr. von Neumann. Bill Gates, Gründer von Microsoft, erklärte 1981, dass niemand mehr Arbeitsspeicher als 640 kB benötige. Microsoft ist heute einer der „Big 5“ neben Amazon, Apple, Facebook und Google. Keiner dieser Technologie-Giganten ist heute noch wegzudenken aus dem „Internet“. Sind die da schon drin? Absolut.

Weiterlesen…
Lienhart Woitok - 03.02.2020

„Der Antrieb eines Informatikers ist seine Faulheit“

Ein Gespräch mit Lienhart Woitok, DevOps Engineer und Softwareentwickler bei netlogix Web Solutions, über Automatisierung, DevOps und die Faulheit der Informatiker

Weiterlesen…
Stephan Simon - 20.01.2020

Microsoft Office 365 – zwei Optionen, ein Standard und kein Backup!

Sie wissen es doch noch, oder?
Die Generationen „Babyboomer“ (Baujahr 1955-1965), „Gen X“ (Baujahr 1965-1979) und einige wenige der „Gen Y“ (Baujahr 1980-1994) erinnern sich sicherlich noch als Zeitzeugen daran: Im August 1989 stellte Microsoft zum ersten Mal sein Office-Paket vor. Nicht für Windows, nein! Sondern ausschließlich für Apples Macintosh.
Das Paket beinhaltete die Textverarbeitung Word (v4.0), die Tabellenkalkulation Excel (v2.2), die Präsentationssoftware PowerPoint (v2.01) sowie Mail (v1.37).

Erst ein knappes Jahr später, im Oktober 1990, erschien die Suite dann auch endlich für Windows 1.1. Mittels einer angepassten Runtime konnten die Tools auch über DOS genutzt werden. Windows selbst war noch nicht sehr weit verbreitet, was auch die Erstentwicklung auf Macintosh-Basis erklärt.

Weiterlesen…
Stephan Simon - 23.12.2019

Was ist Emotet und wie kann ich mich schützen?

Funktionsweise des Trojaners und vorbeugende Tipps

Sie kennen Emotet bzw. haben darüber in den Medien gelesen? Immer mehr Meldungen erreichen auch unser Security-Team. Emotet pflegt seinen eigenen Adventskalender und öffnet scheinbar aktuell jeden Tag gleich mehrere Türen und legt danach alles lahm, was es befällt: Unternehmen, Hilfsorganisationen, Vereine und ganze Städte sind offline.

Weiterlesen…
Sascha Brode - 12.12.2019

Windows Server 2019 – die Neuerungen

Seit Oktober 2018 ist Windows Server 2019 allgemein verfügbar. Zu den Neuerungen von Microsofts Betriebssystem zählen Unterstützung für hybride Cloudszenarien und hyperkonvergente Infrastrukturen, verbesserte Arbeit mit Containern, optimiertes Zusammenspiel mit Azure, leichtere Integration mit Linux und einfachere Verschlüsselung. Einige der wichtigsten Neuerungen wollen wir Ihnen im Folgenden näher vorstellen.

Weiterlesen…
Alexander Held - 21.10.2019

netlogix auf der it-sa – fast schon Routine

Bereits zum dritten Mal waren wir in diesem Jahr bei der it-sa mit einem eigenen Messestand vertreten. 753 Aussteller aus 25 Ländern und 15.632 internationale Fachbesucher machten das Messezentrum Nürnberg im Oktober für drei Tage zum „Home of IT-Security“ und zum „Place to be“ für IT-Sicherheitsexperten.

Weiterlesen…
Stephan Simon - 27.09.2019

Security User Program – Awareness (SUPA)

Was kann mein User eigentlich für mich tun? 

Haben Sie sich diese Frage schon einmal gestellt? Vielleicht sogar im Kontext Ihrer IT-Security-Strategie? Nein?

Dann darf ich Ihnen sagen: Sie sind nicht allein – dabei wäre dies eine sehr ratsame und empfehlenswerte Maßnahme!

Weiterlesen…
Sebastian Reitter - 23.08.2019

SCCM Agent verursacht hohe CPU-Last, Pakete können nicht mehr verteilt werden

Durch einen aktuellen Kundencase haben wir festgestellt, dass Applikationen dem SCCM Agent, unabhängig von der Version, ordentlich Ärger bereiten können.

Weiterlesen…