Backup

Während die Notwendigkeit der Datensicherung offensichtlich ist, wird häufig nicht bedacht, dass der Restore – also das professionelle Wiederherstellen von Daten nach einem Systemausfall – den entscheidenden Faktor für die Vermeidung von Datenverlusten darstellt. 

netlogix entwickelt an Ihre Bedürfnisse angepasste Strategien für Backup und Disaster Recovery für physikalische, virtuelle und gemischte Umgebungen. Wir unterstützen Sie gerne bei der Entwicklung eines sinnvollen Konzepts, damit Sie abends mit dem Wissen nach Hause gehen können, dass selbst Ihre kritischen Systeme sicher sind.

„Wir brauchen keine neue Backuplösung, bei uns ist noch nie etwas passiert.“ So oder so ähnlich ist häufig die Reaktion von IT-Administratoren, wenn man sie auf ihre Backuplösung anspricht. Wird dann tiefgehender nachgefragt, erfährt man nicht selten von unverschämt großen Backupfenstern, nicht vollständig durchlaufenden Backupjobs oder gänzlich fehlenden Backupteilen. Oft wurden noch nie Restoretests durchgeführt und niemand weiß, ob der Restore im Ernstfall funktioniert.
Deshalb sollten Sie die Wahl der Backupsoftware und die Planung einer sinnvollen Backupumgebung nicht auf die leichte Schulter nehmen. Ein zuverlässiges Backup schützt vor unangenehmen Überraschungen und ein performantes Backup eröffnet neue Möglichkeiten.

Fünf Schritte zum zuverlässigen Backup

Grundvoraussetzungen definieren

Um zu wissen, welche Anforderungen an Hard- und Software gestellt werden müssen, ist eine klare Definition der Voraussetzungen in der IT-Umgebung notwendig. Die Größe des Datenvolumens für ein Vollbackup ist dabei genauso wichtig wie die vorhandenen Leitungen und Netzwerkbedingungen.

Backupmethodik definieren

Backup-to-Disk, Backup-to-Tape oder vielleicht beides? Host-Backup oder Off-Host-Backup? Ein Backup-to-Disk bietet schnelle Restoremöglichkeiten, der Platzbedarf kann jedoch je nach Deduplizierungsrate höher sein. Ein reines Backup-to-Tape kann im Desasterfall wertvolle Zeit kosten, ein Band kann dafür aber auf klassische Art sicher außerhalb des Firmengebäudes aufbewahrt werden. Im Idealfall greift man also zu einer kombinierten Lösung, die alle Eventualitäten berücksichtigt.

Wenn ein Restorezeitraum von einem oder mehreren Tagen für Ihr Unternehmen unkritisch ist (in der Regel betrifft dies aber nur einzelne Server), reicht meist auch ein wöchentliches Backup, um das Backend des Backups zu entlasten. Wenn jedoch einige Stunden für den Restore das Unternehmen in den finanziellen Ruin treiben, sollte das Design professioneller ausfallen.

Um das Netz zu entlasten, ist die Implementierung eines SAN-Backups sicher eine Überlegung wert. Das direkte Anbinden des Backups per Fibre Channel an das SAN bietet extreme Performancevorteile und entlastet das Netz deutlich.

Wahl der Backuphardware

Von lokalen Festplatten direkt im Backupserver bis zur virtuellen Tape Library sind bei der Backuphardware zahlreiche Möglichkeiten gegeben. In vielen Fällen reichen die lokalen Spindeln aus, um ein zuverlässiges Backup-to-Disk zu gewährleisten, mit steigenden Anforderungen und vor allem steigenden Datenmengen sollte die Wahl der Hardware überlegter sein. Professionelle Backuphardware bietet heutzutage Features wie eine hardwareseitig gesteuerte Deduplizierung, womit Ressourcen effizienter genutzt werden können.

Wahl der Backupsoftware

Bei der Wahl der Backupsoftware ist die grundsätzliche Frage, ob eine rein virtuelle Umgebung gesichert werden soll oder ob auch physikalische Server vorhanden sind. Für rein virtuelle Umgebungen empfiehlt netlogix die Software des Herstellers Veeam, die für kleine bis mittlere Umgebungen mit den Essentials-Bundles eine preiswerte und funktionsreiche Möglichkeit darstellt, aber auch beim Enterprise-Markt keine Wünsche offen lässt. Durch das „Einklinken“ direkt in die APIs der VMware-Umgebung bietet Veeam ein zuverlässiges Backup der virtuellen Umgebung und schnelle Restoremöglichkeiten sowie automatisierte Restoretests in separaten Labs.

Soll das Backup virtuelle und physikalische Komponenten umfassen, so landet man recht schnell bei SEP, deren Software durch Kompatibilität mit vielen verschiedenen Produkten bzw. Herstellern und einen sehr großen Funktionsumfang besticht.

Konfiguration: Wie sollen die Backupjobs aussehen?

Schließlich gilt es, das Backup sinnvoll zu konfigurieren, denn eine schlechte Konfiguration kann die anderweitig gewonnenen Vorteile schnell wieder annullieren. Die Wahl des Zeitfensters für das Backup und die Entscheidung, wann welche Art von Backup durchgeführt wird, sind dabei grundlegend. Denkbar sind tägliche inkrementelle Sicherungen auf Disk, kombiniert mit wöchentlichen Vollsicherungen auf Band.

Die beste Backupsoftware hilft Ihnen nicht, wenn sie auf einem Uralt-Server installiert und schlecht in die Umgebung integriert ist. Das beste Backupmedium verliert aber auch an Wirkung, wenn das Zusammenspiel mit der gewählten Software nicht optimal ist.

Unsere Leistungen

Beratung

bei der Auswahl der Systeme & Komponenten

Kapazitätsplanung

   

n-Tier-Lösungen

mehrstufiges Backupkonzept

Proof of Concept

Bereitstellung einer Testumgebung

Integration 

von Backuplösungen in vorhandene Infrastrukturen

Projektmanagement

offene Gespräche & Dokumentation

Support & Bereitschaft

24/7 & granulare Service Level Agreements

Cloud Services

Backup in der netlogix-Cloud  

mehr erfahren

IT-Seminare & Schulungen

Events, Workshops & Training on the Job

Veeam Cloud Connect Backup – nlx.net

Damit Ihre Daten wirklich sicher sind, sollten Sie immer eine Kopie Ihrer Backups extern aufbewahren. Das Auslagern von Backups stellt aufgrund begrenzter Bandbreite, großer Datenvolumen und einem Mangel an Ressourcen eine große Herausforderung dar. Mit Veeam Cloud Connect Backup – unserem Angebot der netlogix-Cloud – bieten wir eine vollständig integrierte, schnelle und sichere Methode, um Ihre wertvollen Daten in die Cloud zu sichern oder von dort wiederherzustellen – ohne die Kosten und Komplexität einer eigenen externen Infrastruktur.

Sie sind interessiert?
Wir erstellen Ihnen gerne ein unverbindliches Angebot, das genau zu Ihren Anforderungen passt. Weitere Informationen finden Sie hier.

Projektreferenz

Planung und Implementierung eines Backupsystems

Optimierung des Backups der virtuellen Umgebung mittels Deduplizierung

Hier lesen ...

Passende Hersteller

Sie haben Fragen zum Thema Backup?

Kontaktieren Sie uns – wir rufen Sie schnellstmöglich zurück.

Bitte tragen Sie Ihren Namen ein.
Bitte tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse ein.