Die Partnerschaft mit DataCore belegt die Kompetenz unserer als DataCore Certified Implementation Engineer (DCIE) zertifizierten Consultants, Lösungen für die Speichervirtualisierung in sämtlichen vorhandenen Infrastrukturen implementieren zu können. Aufgrund ihrer langen Erfahrung stellen sie perfekt auf die Anforderungen unserer Kunden zugeschnittene Hardware als Plattform für DataCore zusammen.

Haben Sie noch SANmelody im Einsatz? netlogix ist einer von nur wenigen Partnern deutschlandweit, die Updates von SANmelody auf SANsymphony-V im laufenden Betrieb durchführen dürfen! Wenn Sie Fragen zum Update haben - sprechen Sie uns an. Wir beraten Sie gerne!

Unsere Leistungen

Beratung & Konzeption

Anforderungsermittlung & -bewertung 

Hardware-Sizing

Plattform abhängig von Budget, Performance & Kapazität

Customizing

hybride & individuelle Lösungen

Implementierung

von Speichervirtualisierungslösungen in vorhandenen Infrastrukturen

Updates

von SANmelody auf SANsymphony-V im laufenden Betrieb

Projektmanagement

offene Gespräche & Dokumentation

Support & Bereitschaft

24/7 oder als granulare Service Level Agreements

IT-Seminare & Schulungen

Events, Workshops & Training on the Job

Trainingsangebot

Speichervirtualisierung bietet Hochverfügbarkeit, Ausfallsicherheit und Performancesteigerungen von Anwendungen, ohne zusätzlichen Personalaufwand zu verursachen. SANsymphony-V schafft mit effizienter Speichernutzung die Grundlage für erfolgreiche Server- und Desktopvirtualisierungsprojekte. Speichervirtualisierung ermöglicht den gemischten und herstellerunabhängigen Einsatz von FC‐, SCSI‐, SAS‐ und SATA‐Storage: Durch das Zusammenfassen verschiedenster Speichergeräte entsteht ein einheitlich verwalteter Speicherpool, der die Speichernutzung optimiert. Bei Austausch oder Erweiterung von Komponenten hat der Anwender maximale Wahlfreiheit. 

Vorteile

  • unabhängig von Speicherhersteller, Plattenspeichersystem und Übertragungsprotokoll
  • hohe Performance durch intelligentes Caching und Auto-Tiering
  • effiziente Auslastung der Kapazitäten, dadurch geringerer Bedarf an physikalischem Speicher (Thin Provisioning)
  • automatische, zentrale Speicherverwaltung 
  • flexibles Wachstum
  • kein Verschnitt dank zentraler Speicherplatzzuweisung
  • dynamische Zuweisung an die einzelnen Systeme
  • Anbindung per iSCSI, Fibre Channel oder FCoE
  • Hochverfügbarkeit durch synchron gespiegelte Storagesysteme sogar über große Entfernungen realisierbar
  • Benutzerfreundlichkeit durch ereignisgesteuerte Benachrichtigungen sowie automatische Wizards und einen Task Scheduler
  • integrierte Continuous Data Protection (CDP)
  • asynchrone Remote-Replikation
  • Migration von Systemen und Arbeitslasten ohne Ausfallzeit mithilfe von Pass-through Disks
  • Unified-Storage-Funktionen: block- und dateiorientiertes Speichern auf einer Plattform
  • integrierte Reporting- und Analysetools
  • transparenter, unterbrechungsfreier Failover

Auto-Tiering verschiebt Daten automatisch aufgrund der Zugriffshäufigkeit auf schnellen oder langsameren Speicher

Projektreferenzen

Ausfallsichere Server- und Storagevirtualisierung

Infrastruktur mit VMware-ESX-Servern und DataCore-Storage

Hier lesen ...

Storageumgebung mit DataCore

Installation einer skalierbaren Storageumgebung

Hier lesen ...

Storage- und Servervirtualisierung mit Thin Clients für mobile Krankenakten

DataCore SANsymphony-V mit Citrix XenApp sowie Thin Clients

Hier lesen ...

Verwandte Themen

Sie haben Fragen zu DataCore?

Kontaktieren Sie uns – wir rufen Sie schnellstmöglich zurück.

Bitte tragen Sie Ihren Namen ein.
Bitte tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse ein.