Monitoring

Überwachen Sie Ihr Netzwerk rund um die Uhr und entdecken Sie Probleme, bevor diese zu Notfällen werden. netlogix unterstützt Sie kompetent bei allen Projekten zum Monitoring Ihrer Clients und Server.

Was ist Monitoring?

Netzwerkgeräte verfügen zwar in der Regel über eigene Monitoring-Komponenten, die per Web-Interface Live-Daten zum aktuellen Systemzustand liefern, aber keine historischen Daten aufzeichnen. Unter Netzwerkmonitoring versteht man die permanente Überwachung eines Computernetzwerks im Hinblick auf langsame oder fehlerhafte Komponenten, deren Identifizierung und die Benachrichtigung des Netzwerkadministrators bei einem Ausfall. 

Unified Monitoring umfasst dabei nicht nur die Überwachung des Netzwerks, sondern zusätzlich von Diensten wie DNS oder DHCP und Funktionen (z.B. E-Mail-Versand, Website-Aufrufe, Log-in in einem Webshop) sowie die Speicherung der Daten, um Trends nachverfolgen zu können. Applikationsmonitoring liefert zu jedem beliebigen Zeitpunkt einen vollständigen Überblick über die Performance und Verfügbarkeit der Applikationen beim Endanwender.

Das Monitoring kann agentenbasiert oder agentenlos erfolgen. Bei einer agentenbasierten Überwachung wird auf dem zu überwachenden System eine Software (der Agent) installiert, die anhand einer zuvor definierten Konfiguration die Ressourcen, Anwendungen und Dienste überwacht. Diese Integration bietet bessere Möglichkeiten für Eingriffe und Diagnosen. Die agentenlose Überwachung überwacht das System nur von außen, was einen geringeren Aufwand für Einrichtung und Betrieb bedeutet.

Wir verfügen nicht nur über produktspezifisches Know-how, sondern bewerten auch verschiedene Monitoringszenarien, so dass wir die optimale Lösung für Ihre Anforderungen und Ihre IT-Umgebung finden.

Gründe & Szenarien für Monitoring

Wenn alles läuft

Monitoring ermöglicht die Identifizierung von Zusammenhängen in Ihrer IT-Infrastruktur. Bei geplanten Umstellungen liegen somit bereits belastbare Daten aus einem definierten Zeitraum vor.

  • Capacity: Welche Kapazitäten und Reserven sind noch verfügbar?
  • Growth: Können Sie nach Ihren Bedürfnissen wachsen? Ist das angestrebte Wachstum mit der vorhandenen Hardware und den bestehenden Systemen möglich?
  • Trending: Welche Trends lassen sich aus den aufgezeichneten Daten ablesen, z.B. potenzielle Engpässe oder Leistungsspitzen?
  • interne Service Levels: Anhand von Reports lässt sich die Leistungsfähigkeit der Umgebung aufzeigen bzw. bestätigen.

Wenn es Probleme gibt

Fehler kündigen sich meistens im Voraus an. Lernen Sie diese Indikatoren durch Monitoring zu deuten: Dank Trendanalysen können Sie somit proaktiv agieren, bevor ein Problem auftritt. Aufgrund von individuell festlegbaren Schwellenwerten erhalten Sie eine Warnung vom Monitoring-System, wenn z.B. die Festplattenauslastung den definierten Wert überschreitet.

Ein Monitoringsystem erleichtert aber auch die Fehleridentifikation, so dass Sie nicht die berühmte Nadel im Heuhaufen suchen müssen: Wenn ein Problem auftritt, sind dank der permanent gesammelten Daten mehr aussagekräftige Anhaltspunkte verfügbar, wodurch die Ursache schnell identifiziert und das Problem behoben werden kann.

Zu den Kosten, die ein Ausfall Ihrer IT verursacht, gehören nicht nur die unmittelbaren Kosten durch den Produktionsstillstand und der Manpower-Verlust durch Mitarbeiter, die nicht arbeiten können, sondern auch nicht direkt messbare Faktoren wie Umsatzverluste z.B. durch lange Webshop-Reaktionszeiten, so dass keine Bestellung ausgelöst werden kann oder der User abspringt. 

Phasen der Überlastung:

  1. Alles ist in Ordnung.
  2. Admins bemerken eine Überlast – Anwender bemerken noch nichts.
  3. User bemerken eine Verlangsamung, können aber noch arbeiten.
  4. Kritische Phase: User können nicht mehr arbeiten/Stillstand.

Wenn Änderungen im Netzwerk anstehen

Verlassen Sie sich statt Ihres Bauchgefühls auf fundierte Informationen als Argumentationsgrundlage: Monitoring liefert Ihnen die Grundlage für effektive und effiziente Investitionen zur richtigen Zeit an den richtigen Stellen.

Auf Basis historischer Werte können Engpässe identifiziert und Trends erkannt werden, sodass Sie Investitionen – z.B. eine größere Internetleitung, neue Server oder Switche – nachhaltig tätigen können.

Die Monitoringdaten stellen Ihnen damit selber eine Begründung zur Verfügung, warum sich die Anschaffung eines Monitoringsystems schon auf kurze Sicht amortisiert.

Wie Monitoring das Leben des Admins erleichtern kann

Ihr Administrator sieht auf einen Blick, ob alles in Ordnung ist, und kann Probleme proaktiv verhindern bzw. schneller darauf reagieren.

Monitoring bietet eine transparentere Übersicht über das Netzwerk für alle Administratoren.

Weniger Unterbrechungen im Arbeitsablauf bedeuten auch weniger Ärger mit Kollegen und Mitarbeitern.

Die Möglichkeiten, den Netzwerkstatus zu visualisieren und z.B. auch an Mitarbeiter zu kommunizieren, sowie ein professionelles Reporting vermitteln sowohl Anwendern als auch Vorgesetzten ein Verständnis für Zusammenhänge und Entscheidungen im Netzwerk.

Was verursacht Ausfallzeiten?

Über die Hälfte aller Ausfallzeiten sind durch effizientes Monitoring vermeidbar.

Ihre Vorteile

  • Alarmierung, bevor Notfälle auftreten
  • Aufzeigen von Trends, z.B. steigende Nachfrage nach Speicherplatz
  • Grundlage für bedarfsgerechte Anschaffungen 
  • Verbesserung der Anwendungsperformance und -verfügbarkeit über heterogene Plattformen hinweg
  • Vermeidung von Performanceengpässen, Verhinderung von Ausfallzeiten 
  • Überwachung von Servern und Serveranwendungen unter Windows, Linux und UNIX
  • Überwachung von Netzwerkgeräten und -diensten
  • gemeinsame Überwachung physikalischer und virtueller Systeme

Unsere Leistungen

Analyse & Bewertung

Ihres Netzwerks

Beratung & Konzeption

Ihrer individuellen Monitoringlösung

Proof of Concept

Bereitstellung einer Teststellung

Budget & Lizenzen

langfristige Kostenkalkulation & -kontrolle

Konfiguration & Rollout

Projektmanagement

offene Gespräche & Dokumentation

Customizing

Erstellen von individuellen Überwachungsparametern & -regeln

Upgrades & Migrationen

Support & Bereitschaft

Unterstützung bei Anpassungen & Problemen

IT-Seminare & Schulungen

Events, Workshops & Training on the Job


Sie haben Fragen zum Thema  Monitoring?

Kontaktieren Sie uns – wir rufen Sie schnellstmöglich zurück.

Bitte tragen Sie Ihren Namen ein.
Bitte tragen Sie Ihre E-Mail-Adresse ein.