Als Anbieter von Speichersystemen hat EMC als einer der führenden Spezialisten viel Erfahrung im Bereich automatisierte, vernetzte Storagelösungen. Das Hauptaugenmerk liegt neben der innovativen Technik vor allem auf einer Vereinfachung und Optimierung von Arbeitsprozessen und schneller Datenverfügbarkeit.

Unsere Leistungen

Sizing

Kapazitätsplanung für die Virtualisierung

Hochverfügbarkeit

Lösungsberatung für schnellen Zugriff

Dimensionierung

Ihrer benötigten Storagekapazität

Bewertung & Prüfung

Ihrer individuellen Anforderungen

Planung & Design

Ihrer Storagelösung

Integration

Implementierung auch in vorhandenen Infrastrukturen

Eskalationsstrategien

Rollout

Projektmanagement

offene Gespräche & Dokumentation

Support & Bereitschaft

24/7 oder granulare Service Level Agreements

IT-Seminare & Schulungen

Events, Workshops & Training on the Job

Lösungsübersicht

Durch ein differenziertes Produktportfolio können Lösungen verschiedener Größen und mit unterschiedlichen Bedarf an Storage skaliert werden – auch für den Einsatz in mittelständischen Unternehmen. So kann flexibler Hybrid Flash Unified Storage zu möglichst niedrigen Kosten bereitgestellt werden – sowohl als Block-only als auch Unified Storage.  

Unity-Produktreihe

EMC Unity bietet Anwenderfreundlichkeit und verkürzt Bereitstellungszeiten. Das Management wird rationalisiert – für eine nahtlose Datenüberführung in die Cloud

Die All-Flash- und Hybrid-Flash-Plattformen von Unity optimieren die SSD-Performance und -Effizienz und besitzen vollständig integrierte SAN- und NAS-Funktionen. 

Unity All-Flash:

Beschleunigte Anwendungsinfrastruktur und vereinfachte Vorgänge. Reduziert Kosten und Platzbedarf im Rechenzentrum!

  • Unity 300F, Unity 400F, Unity 500F, Unity 600F
  • Unified Storage mit All-Flash-Performance
  • in wenigen Minuten installiert, aus der Cloud gemanagt
  • skalierbar auf bis zu 5 PB

Unity Hybrid Flash:

Für ein optimales Verhältnis von Speicherperformance und Kosteneffizienz mit Flash, erweitertem Datenmanagement sowie integrierten SAN- und NAS-Funktionen.

  • Unity 300, Unity 400, Unity 500, Unity 600
  • kombiniert SSD-Performance mit der Wirtschaftlichkeit von Festplatten
  • in wenigen Minuten installiert, aus der Cloud gemanagt
  • skalierbar auf bis zu 5 PB

UnityVSA:

Die Unity Virtual Storage Appliance erweitert die Speicher- und Datenmanagementfunktionen von Unity in einer VMware-ESXi-Umgebung mit serverbasierten, gemeinsamen oder cloudbasierten Speicherkapazitäten.

  • bis zu 50 TB vollständig nutzbare Kapazität
  • kompatibel mit Unity-Systemen und -Funktionen
  • NAS- und iSCSI-Konnektivität
  • Replikation von Daten auf und von Unity-Plattformen

DataDomain

Das Deduplizierungsspeichersystem vereint Datenschutzspeicher, Festplattenbackups, Archivierung und Disaster Recovery und optimiert die Performance des Storagesystems. 

In einem einzigen System lassen sich sämtliche Datensicherheitsanforderungen konsolidieren und Speicheranforderungen um das 10- bis 30-Fache reduzieren.

Durch die gute Skalierbarkeit lässt sich die Deduplizierungs-Appliance auch in kleinen und mittelständischen Unternehmen einsetzen. 

VCE Converged Infrastructure Solutions

VxRail – das virtualisierte Rechenzentrum im Miniaturformat

Die VxRail-Appliance-Familie integriert Rechenleistung, Storage, Virtualisierungsfunktionen, Netzwerk- und Management-Features sowie die Möglichkeit, Cluster aufzubauen. VxRail basiert auf VMware vSphere und Virtual SAN sowie EMC-Software für Replikation, Backup und Cloudtiering und bildet damit die Grundlage für ein Software-Defined Data Center (SDDC). Die zentrale Verwaltung erfolgt über den vertrauten VMware vCenter Server. Darüber hinaus lässt sich die Lösung mit VMwares Cloudmanagementplattform und Enduser-Computing-Lösungen integrieren.

Mit der Leistung eines kompletten SANs in nur zwei Rack-Einheiten sind die Appliances insbesondere für kleinere und mittelgroße Rechenzentren, Nieder­lassungen und Außenstellen konzipiert. Die Verwaltung kann dabei auch remote erfolgen.

Der modulare Aufbau ermöglicht einen Pay-as-you-grow-Ansatz: VxRail ist in verschiedenen Konfigurationen erhältlich, mit Hybridspeicher oder All-Flash und skalierbar von 20 virtuellen Maschinen bis zu 16 Appliances mit 3.200 VMs.

VxRack – komplett softwaredefinierter Speicher

VxRack besteht aus vorkonfigurierten und vorvernetzten Storage- oder Serverknoten, die im Rack beliebig kombiniert werden können. Dabei ersetzt die serverorientierte Speichervernetzung das SAN, indem das ebenfalls enthaltene EMC ScaleIO beliebigen serverbasierten Speicher in einen gemeinsam verwalteten Pool von Block-Storage schiebt. Die (redundante) Verbindung nach außen erfolgt über Cisco-Switche, beim Hypervisor haben Sie freie Wahl.

Mit VxRack können Unternehmen und Service-Provider sehr einfach Mobile-, Cloud- und verteilte Tier-2-Anwendungen per Scale-out implementieren. Beginnen Sie mit einigen wenigen Servern und erweitern Sie Ihr System auf viele tausend Server, die mehrere Petabytes an Speicherkapazität bieten. Dabei lassen sich sowohl die Rechenleistung als auch die Speichergröße unabhängig voneinander skalieren, wodurch VxRack auch für große Rechenzentren geeignet ist.

VxBlock – höchste Flexibilität und Skalierbarkeit

VxBlock integriert Computing-, Netzwerk- und Storagetechnologien der führenden Anbieter: Netzwerkelemente und Server kommen von Cisco, Storage und Datenschutz von EMC und die Software für Virtualisierung und das Virtualisierungsmanagement von VMware. Kunden erhalten Updates auf Komponentenebene, profitieren von der Qualitätssicherung über den gesamten Lebenszyklus und haben nur einen einzigen Ansprechpartner im Support für die Komponenten unterschiedlicher Hersteller.

Bei der Auswahl der Systemkomponenten sind Sie völlig flexibel: Die Virtualisierung kann entweder mit Cisco Application Centric Infrastructure (ACI) oder VMware NSX erfolgen. VxBlock kombiniert modulares Design mit der Flexibilität, Ressourcen inkrementell hinzuzufügen: Beim Scale-up-Prinzip wird die Kapazität durch die Erweiterung mit Diskshelves oder durch das „Nachstecken“ von Disks erhöht, wobei die Rechenleistung unverändert bleiben kann. Bei Scale-out-Technologien geht mit einer Kapazitätserweiterung auch immer eine Erweiterung der Rechenleistung einher. 

XtremIO

Der flexible All-Flash Array mit Scale-Out-Fähigkeit ist für hochperformante Anwendungen konzipiert. 

Durch die einfache Aktualisierung, beispielsweise von Datenbanken bei hohen I/O-Anforderungen, werden wertvolle Zeit und Ressourcen eingepart.

  • Performance: XtremIO liefert konsistente Leistung unter realistischen Unternehmensbedingungen im Rechenzentrum und unter Einsatz aller Features wie Thin Provisioning und Datenreduktion. Das IOPS bleibt auch bei unterschiedlicher Arbeitslast oder Speicher-Array-Auslastung immer hochverfügbar. 
  • Kapazität: Mit 80% der Rohkapazität zur Nutzung wird eine hohe Verfügbarkeit bereitgestellt. Diese ergibt sich aus einem geringen Overhead, der Beseitigung von Leerraum auf Hot Spares und granularem Thin Provisioning.

  • Skalierbarkeit: Mit echtem N-Wege-Aktiv-Aktiv-Controller und ohne Single Point of Failure sind Erweiterungen bis zu 80 TB physischer Flash-Kapazität und mehr als 250 TB effektiv nutzbare Kapazität mit eigenem Load Balancing möglich. So profitieren alle Anwendungen kontinuierlich vom gesamten Leistungspotenzial. Alle Ressourcen skalieren ohne zusätzliches Eingreifen des Administrators oder Konfigurationsschritte sowie ohne IOPS oder Latenzengpässe. 
  • Effizienz: Durch die Gestaltung als Flash arbeitet das Array effizient und unabhängig von gegebenen Parametern wie genutzte TBs, IOPS, Latenz, Rack Units, Watt, BTU oder Arbeitsstunden des Administrators. 

VNX(e) Series

Die automatisierte Hybrid-Flash-Speicherplattform ist besonders für virtuelle Anwendungen optimiert und in unterschiedlichen Größen für zahlreiche Unternehmensanforderungen einsetzbar. 

Die enge Anwendungsintegration für VMware und Microsoft erleichtert die Implementierung in bestehende Infrastrukturen.

Auch weitere Konfigurationen, wie das Einrichten von NAS und SAN, können mit dem Unisphere-Assistenten schnell erfolgen.

Ein integriertes Serviceökosystem bietet zusätzliche Remoteüberwachung und Remotereparatur der Speicherplattform. 


Als Anbieter von Speichersystemen hat EMC als einer der führenden Spezialisten viel Erfahrung im Bereich automatisierte, vernetzte Storagelösungen. Das Hauptaugenmerk liegt neben der innovativen Technik vor allem auf einer Vereinfachung und Optimierung von Arbeitsprozessen und schneller Datenverfügbarkeit.

Unsere Leistungen

Sizing

Kapazitätsplanung für die Virtualisierung

Hochverfügbarkeit

Lösungsberatung für schnellen Zugriff

Dimensionierung

Ihrer benötigten Storagekapazität

Bewertung & Prüfung

Ihrer individuellen Anforderungen

Planung & Design

Ihrer Storagelösung

Integration

Implementierung auch in vorhandenen Infrastrukturen

Eskalationsstrategien

Rollout

Projektmanagement

offene Gespräche & Dokumentation

Support & Bereitschaft

24/7 oder granulare Service Level Agreements

IT-Seminare & Schulungen

Events, Workshops & Training on the Job

Lösungsübersicht

Durch ein differenziertes Produktportfolio können Lösungen verschiedener Größen und mit unterschiedlichen Bedarf an Storage skaliert werden – auch für den Einsatz in mittelständischen Unternehmen. So kann flexibler Hybrid Flash Unified Storage zu möglichst niedrigen Kosten bereitgestellt werden – sowohl als Block-only als auch Unified Storage.  

Unity-Produktreihe

EMC Unity bietet Anwenderfreundlichkeit und verkürzt Bereitstellungszeiten. Das Management wird rationalisiert – für eine nahtlose Datenüberführung in die Cloud

Die All-Flash- und Hybrid-Flash-Plattformen von Unity optimieren die SSD-Performance und -Effizienz und besitzen vollständig integrierte SAN- und NAS-Funktionen. 

Unity All-Flash:

Beschleunigte Anwendungsinfrastruktur und vereinfachte Vorgänge. Reduziert Kosten und Platzbedarf im Rechenzentrum!

  • Unity 300F, Unity 400F, Unity 500F, Unity 600F
  • Unified Storage mit All-Flash-Performance
  • in wenigen Minuten installiert, aus der Cloud gemanagt
  • skalierbar auf bis zu 5 PB

Unity Hybrid Flash:

Für ein optimales Verhältnis von Speicherperformance und Kosteneffizienz mit Flash, erweitertem Datenmanagement sowie integrierten SAN- und NAS-Funktionen.

  • Unity 300, Unity 400, Unity 500, Unity 600
  • kombiniert SSD-Performance mit der Wirtschaftlichkeit von Festplatten
  • in wenigen Minuten installiert, aus der Cloud gemanagt
  • skalierbar auf bis zu 5 PB

UnityVSA:

Die Unity Virtual Storage Appliance erweitert die Speicher- und Datenmanagementfunktionen von Unity in einer VMware-ESXi-Umgebung mit serverbasierten, gemeinsamen oder cloudbasierten Speicherkapazitäten.

  • bis zu 50 TB vollständig nutzbare Kapazität
  • kompatibel mit Unity-Systemen und -Funktionen
  • NAS- und iSCSI-Konnektivität
  • Replikation von Daten auf und von Unity-Plattformen

DataDomain

Das Deduplizierungsspeichersystem vereint Datenschutzspeicher, Festplattenbackups, Archivierung und Disaster Recovery und optimiert die Performance des Storagesystems. 

In einem einzigen System lassen sich sämtliche Datensicherheitsanforderungen konsolidieren und Speicheranforderungen um das 10- bis 30-Fache reduzieren.

Durch die gute Skalierbarkeit lässt sich die Deduplizierungs-Appliance auch in kleinen und mittelständischen Unternehmen einsetzen. 

VCE Converged Infrastructure Solutions

VxRail – das virtualisierte Rechenzentrum im Miniaturformat

Die VxRail-Appliance-Familie integriert Rechenleistung, Storage, Virtualisierungsfunktionen, Netzwerk- und Management-Features sowie die Möglichkeit, Cluster aufzubauen. VxRail basiert auf VMware vSphere und Virtual SAN sowie EMC-Software für Replikation, Backup und Cloudtiering und bildet damit die Grundlage für ein Software-Defined Data Center (SDDC). Die zentrale Verwaltung erfolgt über den vertrauten VMware vCenter Server. Darüber hinaus lässt sich die Lösung mit VMwares Cloudmanagementplattform und Enduser-Computing-Lösungen integrieren.

Mit der Leistung eines kompletten SANs in nur zwei Rack-Einheiten sind die Appliances insbesondere für kleinere und mittelgroße Rechenzentren, Nieder­lassungen und Außenstellen konzipiert. Die Verwaltung kann dabei auch remote erfolgen.

Der modulare Aufbau ermöglicht einen Pay-as-you-grow-Ansatz: VxRail ist in verschiedenen Konfigurationen erhältlich, mit Hybridspeicher oder All-Flash und skalierbar von 20 virtuellen Maschinen bis zu 16 Appliances mit 3.200 VMs.

VxRack – komplett softwaredefinierter Speicher

VxRack besteht aus vorkonfigurierten und vorvernetzten Storage- oder Serverknoten, die im Rack beliebig kombiniert werden können. Dabei ersetzt die serverorientierte Speichervernetzung das SAN, indem das ebenfalls enthaltene EMC ScaleIO beliebigen serverbasierten Speicher in einen gemeinsam verwalteten Pool von Block-Storage schiebt. Die (redundante) Verbindung nach außen erfolgt über Cisco-Switche, beim Hypervisor haben Sie freie Wahl.

Mit VxRack können Unternehmen und Service-Provider sehr einfach Mobile-, Cloud- und verteilte Tier-2-Anwendungen per Scale-out implementieren. Beginnen Sie mit einigen wenigen Servern und erweitern Sie Ihr System auf viele tausend Server, die mehrere Petabytes an Speicherkapazität bieten. Dabei lassen sich sowohl die Rechenleistung als auch die Speichergröße unabhängig voneinander skalieren, wodurch VxRack auch für große Rechenzentren geeignet ist.

VxBlock – höchste Flexibilität und Skalierbarkeit

VxBlock integriert Computing-, Netzwerk- und Storagetechnologien der führenden Anbieter: Netzwerkelemente und Server kommen von Cisco, Storage und Datenschutz von EMC und die Software für Virtualisierung und das Virtualisierungsmanagement von VMware. Kunden erhalten Updates auf Komponentenebene, profitieren von der Qualitätssicherung über den gesamten Lebenszyklus und haben nur einen einzigen Ansprechpartner im Support für die Komponenten unterschiedlicher Hersteller.

Bei der Auswahl der Systemkomponenten sind Sie völlig flexibel: Die Virtualisierung kann entweder mit Cisco Application Centric Infrastructure (ACI) oder VMware NSX erfolgen. VxBlock kombiniert modulares Design mit der Flexibilität, Ressourcen inkrementell hinzuzufügen: Beim Scale-up-Prinzip wird die Kapazität durch die Erweiterung mit Diskshelves oder durch das „Nachstecken“ von Disks erhöht, wobei die Rechenleistung unverändert bleiben kann. Bei Scale-out-Technologien geht mit einer Kapazitätserweiterung auch immer eine Erweiterung der Rechenleistung einher. 

XtremIO

Der flexible All-Flash Array mit Scale-Out-Fähigkeit ist für hochperformante Anwendungen konzipiert. 

Durch die einfache Aktualisierung, beispielsweise von Datenbanken bei hohen I/O-Anforderungen, werden wertvolle Zeit und Ressourcen eingepart.

  • Performance: XtremIO liefert konsistente Leistung unter realistischen Unternehmensbedingungen im Rechenzentrum und unter Einsatz aller Features wie Thin Provisioning und Datenreduktion. Das IOPS bleibt auch bei unterschiedlicher Arbeitslast oder Speicher-Array-Auslastung immer hochverfügbar. 
  • Kapazität: Mit 80% der Rohkapazität zur Nutzung wird eine hohe Verfügbarkeit bereitgestellt. Diese ergibt sich aus einem geringen Overhead, der Beseitigung von Leerraum auf Hot Spares und granularem Thin Provisioning.

  • Skalierbarkeit: Mit echtem N-Wege-Aktiv-Aktiv-Controller und ohne Single Point of Failure sind Erweiterungen bis zu 80 TB physischer Flash-Kapazität und mehr als 250 TB effektiv nutzbare Kapazität mit eigenem Load Balancing möglich. So profitieren alle Anwendungen kontinuierlich vom gesamten Leistungspotenzial. Alle Ressourcen skalieren ohne zusätzliches Eingreifen des Administrators oder Konfigurationsschritte sowie ohne IOPS oder Latenzengpässe. 
  • Effizienz: Durch die Gestaltung als Flash arbeitet das Array effizient und unabhängig von gegebenen Parametern wie genutzte TBs, IOPS, Latenz, Rack Units, Watt, BTU oder Arbeitsstunden des Administrators. 

VNX(e) Series

Die automatisierte Hybrid-Flash-Speicherplattform ist besonders für virtuelle Anwendungen optimiert und in unterschiedlichen Größen für zahlreiche Unternehmensanforderungen einsetzbar. 

Die enge Anwendungsintegration für VMware und Microsoft erleichtert die Implementierung in bestehende Infrastrukturen.

Auch weitere Konfigurationen, wie das Einrichten von NAS und SAN, können mit dem Unisphere-Assistenten schnell erfolgen.

Ein integriertes Serviceökosystem bietet zusätzliche Remoteüberwachung und Remotereparatur der Speicherplattform.