19.01.2016

XenApp/XenDesktop 7.7 und 7.8 – Neuigkeiten von der Citrix Summit 2016

Noch Ende letzten Jahres veröffentlichte Citrix die neue XenApp/XenDesktop-Version 7.7. Auf der Citrix Summit 2016 vom 11. bis 13. Januar wurde bereits die nächste Version angekündigt. Die Version XenApp/XenDesktop 7.8 soll noch im ersten Quartal 2016 erscheinen. 

Bevor wir hier auf die Neuerungen der zukünftigen Version genauer eingehen, schauen wir uns zuerst einmal die Änderungen in der aktuellen Version 7.7 an.

1. Änderungen in der aktuellen Version XenApp/XenDesktop 7.7 

Zonenverwaltung

Mit der Einführung der FlexCast-Management-Architektur (FMA) fielen einige alte Funktionen weg. Das so genannte „Zoning“ der alten Independent-Management-Architektur (IMA) wurde von Grund auf neu entwickelt, um auch in der neuen Architektur seine Dienste leisten zu können.
Die Verwaltung einer Site mithilfe von Zonen wird dann interessant, wenn man zuvor seine Infrastruktur durch mehrere Sites in verschiedenen Lokationen oder auf mehrere Länder und Kontinente aufteilen musste, um größere Latenzen oder gar Timeouts zu vermeiden.
Natürlich benötigt man auch hier Controller und Storefront-Server vor Ort. Man hat jedoch den Vorteil, dass die Verwaltung der gesamten Citrix-XenApp/XenDesktop-Umgebung mithilfe der Zonen über ein einziges Citrix Studio möglich ist. Die Registrierung der Virtual Delivery Agents (VDAs) beispielsweise erfolgt dann priorisiert und immer erst mit der Zone, die dem VDA entsprechend zugeordnet wurde. Auch Hypervisorbefehle, wie zum Beispiel das Neustarten einer Maschine, werden zuerst von dem Controller vor Ort an den dortigen Hypervisor gesendet.

Die Satelliten-Zonen kommunizieren immer nur mit der primären Zone und nicht untereinander. Wie man dem Schaubild entnehmen kann, bleibt die Datenbank in der primären Zone. Mithilfe des Connection Leasing können somit bei Ausfall der Leitung immer noch Sitzungen innerhalb der Satelliten-Zonen aufgebaut werden, man muss aber dennoch mit möglichen Einschränkungen im Produktivbetrieb rechnen.

Wer noch mehr über die neue Zonen-Funktion in XenApp/XenDesktop 7.7 erfahren möchte, dem empfehle ich folgenden Citrix-Blog-Eintrag: https://www.citrix.com/blogs/2016/01/12/deep-dive-xenapp-and-xendesktop-7-7-zones/

Anwendungslimitierung

Auch diese Funktion gab es schon in der Vorgängerversion von 7.x in XenApp. Die Anwendungslimitierung beschränkt die gleichzeitige Ausführung einer bestimmten Applikation auf eine bestimmte Anzahl von Instanzen. Ist das Limit auf beispielsweise „zehn“ eingestellt, erhält der elfte User beim Startversuch der Anwendung eine Fehlermeldung, dass das maximale Limit bereits erreicht wurde. Diese Funktion war damals sehr gefragt, da viele Firmen die Nutzung von Anwendungen trotz limitierter Lizenzen über XenApp ermöglichen wollten.

Citrix Director: Single Sign-on und Alarmbenachrichtigungen

Der Citrix Director unterstützt nun die integrierte Windows-Authentifizierung mit Kerberos. Die Anmeldung am Director kann jetzt ohne Eingabe von Login-Daten erfolgen. Hierbei werden die Credentials des aktuell angemeldeten Benutzers zum Director durchgereicht.
Des Weiteren ist es nun möglich, für bestimmte Schwellenwerte Alarmierungen einzurichten. Sollte ein bestimmter Wert im Director einen kritischen Wert erreichen, wird der hinterlegte Administrator per E-Mail kontaktiert. Auch eine Microsoft-System-Center-2012-Operations-Manager (SCOM)-Integration ist von nun an möglich.

Provisioning Services 7.7

Nach langem Warten unterstützt die neue Version der Provisioning Services nun auch Windows-10-Clientbetriebssysteme. Gleichzeitig ist es ab jetzt möglich, die Target-Device-Software „In-Place“ zu aktualisieren, was das Zurückschreiben der vDisk (vhd) auf eine Festplatte (HDD) an dieser Stelle überflüssig macht. Dazu muss die Target-Device-Software mindestens auf der Version 7.6.1 sein. Zur Aktualisierung der Hypervisor Tools muss aber nach wie vor die vDisk auf Festplatte zurückgeschrieben werden.
Neben dem VHD-Format wird nun für die vDisks auch das VHDX-Format unterstützt. Vorteile des VHDX-Formats sind eine erhöhte Performance durch eine höhere Blockgröße (4 KB) und ein besserer Schutz vor Dateifehlern bei Systemausfällen (z.B. Stromausfall).
Eine weitere Verbesserung der neuen Version ist die Erhöhung der Performance während der Bootphase. Der Treiber, der nach dem Laden des Bootstraps übernimmt, kann nun zwei CPU-Kerne ansprechen und minimiert so die Zeit für das Starten im Schnitt um 25%.

2. Änderungen in der zukünftigen Version XenApp/XenDesktop 7.8

AppDisk

Eine weitere interessante Neuerung im nächsten Release wird die nahtlose Verwaltung von Microsoft-App-V-Paketen sein. Man wird die Möglichkeit erhalten, die Verteilung der App-V-Pakete ohne einen zusätzlichen App-V-Server und dessen Datenbank durchführen zu können. Dies soll dann direkt über das Citrix Studio möglich sein. Vermutlich wird die App-V-Rolle bei der Installation eines XenApp/XenDesktop-Controllers bei Aktivierung des Features automatisch mit installiert.

Verbesserte Verwaltung der Applikationsbereitstellung

Laut Citrix soll die Art und Weise, wie man Applikationen veröffentlicht, verbessert werden. Dies soll vor allem Vorteile für große Unternehmen haben, die mehr als hundert Applikationen verwalten. Unabhängig von der dann intuitiver gestalteten Benutzeroberfläche innerhalb der Konsole soll das „Tag-Management“ optimiert werden und eine Zuweisung von Anwendungen mit mehreren Bereitstellungsgruppen möglich sein.

Optimierung der Grafikperformance und höhere Skalierbarkeit von Framehawk

Natürlich wird die HDX-Technologie immer weiter optimiert. Diesmal soll die im 7.6er-Release erschienene Framehawk-Technologie mit HDX 3D Pro Graphics kombiniert werden, was natürlich nochmals eine Leistungssteigerung zur Folge hat. Aktuell werden hier jedoch nur Windows 7 und Windows 8 als profitierend erwähnt.

Außerdem wurde unabhängig davon die Framehawk-Technologie weiter verbessert, so dass die Effektivität bei CPU-Nutzung, Bandbreite und Speicherbedarf nochmals gesteigert werden konnte. Mehr Details zu Framehawk gibt es unter https://www.citrix.com/blogs/2015/06/30/our-first-release-of-framehawk-technologies/

Florian Scheler
Senior Consultant

Unsere Blogs