03.08.2011

Welten verbinden – Lync 2010 Gateway von OfficeMaster, Microsoft Exchange und Hipath-TK-Anlagen

Lync 2010 Gateway von OfficeMaster verbindet Lync mit der Festnetztelefonie und Ihrer Telefonanlage (z.B. Siemens-Hipath-3000-Serie) und ermöglicht sowohl Faxempfang als auch -versand über Microsoft Exchange 2010.

Seit November 2010 ist der Microsoft Lync Server 2010 nun auf dem Markt. Immer häufiger erreichen uns Anfragen zu diesem Thema, weshalb der Integration von Microsoft Lync in die bestehende Infrastruktur hier nun ein eigener Artikel gewidmet werden soll. Wer sich mit der Planung eines Lync-Servers befasst, steht vor einigen wichtigen Entscheidungen: Soll der Lync-Server meine TK-Anlage komplett ersetzen oder möchte ich den Lync-Server parallel zu meiner TK-Anlage betreiben? Möchte ich eine harte Migration durchführen oder soll es eine schleichende Migration geben (Drop-Insert-Migration)? Für beide Szenarien ist ein entsprechendes Gateway nötig, welches die VoIP-Welt mit dem herkömmlichen Telefonnetz verbindet.  

Wir haben für Sie eine solche Gateway-Lösung getestet: OfficeMaster Gate von Ferrari electronic. Das Gateway gibt es in verschiedenen Ausführungen mit einer oder vier BRI-Schnittstellen, einer oder zwei PRI-Schnittstellen, in kompakter Bauform oder in 19“-Ausführung. Je nach vorhandener Infrastruktur und benötigten gleichzeitigen Kanälen muss die entsprechende Ausführung gewählt werden.

Das OfficeMaster Gate wird anschließend vor oder nach der TK-Anlage in das bestehende Telefonnetz integriert, entweder zwischen externen ISDN-Anschlüssen und der TK-Anlage oder am internen S0-Bus der TK-Anlage. Erstgenannte Variante wird von der neuen Firmware, welche noch nicht offiziell veröffentlicht ist, unterstützt. Dabei gleicht OfficeMaster Gate seine Telefonroutingtabelle mit Daten aus dem Active Directory ab. Ist ein User bereits für Lync aktiviert, werden die Anrufe zum Lync-Server geroutet, ist der User noch nicht für Enterprise Voice aktiviert, wird der Anruf ganz normal zur Telefonanlage übermittelt.

Konfiguration des OfficeMaster Gate:

Das OfficeMaster Gate kann aber noch mehr. Exchange Unified Messaging bietet dem User Voice-Mailboxen und Faxempfang, allerdings ist für den Faxempfang ein externer Faxserver notwendig. Auch diese Funktion übernimmt das OfficeMaster Gate, erkennt die Faxe und stellt sie anschließend per SMTP an den Exchange-Server zu. Wer zusätzlich noch Faxversand aus Outlook mit einem Exchange-Konto realisieren möchte, ohne zusätzliche Software auf dem Client zu installieren, der kann dies mit der OfficeMaster-4-Serversoftware realisieren. Die Software integriert sich in Microsoft Exchange. Um ein Fax zu versenden, schickt der User eine E-Mail an [FAX:TELEFONNUMMER], der Connector übermittelt diese Nachricht an den OfficeMaster-4-Server und das Fax wird anschließend über die OfficeMaster Gate Box verschickt.

Daniel Jelinek
Senior Consultant

Unsere Blogs